Wenn Sie im vorigen Schritt den Bewerbungsentwurf angelegt haben können Sie mit der Bewerbungs-ID, welche Sie dort erhalten haben, Bewerbungsinformationen in Form eines ApplicationProfileDTO ablegen. Beachten Sie dabei, dass hier immer die gesamte Information aus dem DTO den bis dato letzten Stand ersetzt. Möchten Sie Anhänge hochladen, nutzen Sie bitte die entsprechenden Endpunkte. Neben dem DTO benötigen Sie das User Access Token für das Bewerberkonto, welches Sie wie hier beschrieben generieren können.

HTTP-Methode

POST, PUT

Pfad

/api/rest/v3/frontend/applications/{applicationId}

Authentifizierung

User Access Token

Path Parameter

applicationId

Query Parameter

-keine-

POST Data

ApplicationProfileDTO

Responses

Ereignis Rückgabewert Beschreibung
success 204 – no content
error 400 – { “code”: “application_access_error”, “message”: “Invalid application data” } ApplicationProfileDTO wurde nicht übermittelt.
error 400 – { “code”: “application_access_error”, “message”: “Application does not exist” } Zur Bewerbungs-ID wurde keine Bewerbung gefunden oder diese gehört nicht dem Bewerber hinter dem Auth-Token
authorization error 401 / 403 Siehe hier und hier für Details.

Beispielaufruf mit curl und user access token

POST-Daten

Das JSON Objekt  was statt des Platzhalters in dem curl-Aufruf mitgeschickt wird. Die Kommentare sind an dieser Stelle nur erklärender Natur.

Diejenigen Feldern die mit dem Kommentar “Resolved catalog value” versehen sind, sollten aus Katalogen befüllt werden. Lesen Sie hier nach, wie Sie die möglichen Werte  eines Katalogs in einer Sprache bekommen können. Nutzen Sie dabei stets die Sprache des Jobs, sonst funktioniert die Übermittlung nicht. Wenn Sie also in Ihrem Bewerbungsformular die Beantwortung dieser Felder ermöglichen wollen, sollten Sie wie beschrieben die verfügbaren Werte in einer Liste auswählbar anzeigen und dabei immer nur einen Wert übermitteln. Wenn Sie hier Werte übermitteln, die nicht einem Katalogeintrag in der Jobsprache entsprechen, werden diese nicht gespeichert. Ähnliches gilt für die Pflichtfragen eines Jobs. Sie rufen zuerst alle Pflichtfragen über den entsprechenden Endpunkt ab. Wenn eine der Fragen einen Antwortkatalog besitzt, bauen Sie entsprechend die Auswahl auf und übermitteln hier die Klartextantwort. Bei den “experiences”, “educations”, “languages” und “answers” können bzw. müssen Sie ganze Listen an Informationsblöcken übermitteln.

Comments

Comments are closed.